Einen mobilen Hotspot im KDE nutzen

Teilen:

Einstellungen am Smartphone

Am Android Smartphone sind keinerlei spezifische Einstellungen zu konfigurieren, nur der Hotspot ist zu aktivieren.

Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3
Einstellungen “Drahtlos & Netzwerke” Unterpunkt “mehr…” Danach “Tethering & mobiler Hotspot”
Screenshot 1 Screenshot 2 Screenshot 3

Einstellungen am KDE-Desktop

Standardmäßig ist beim KDE-Desktop der Network-Manager installiert mit dem sich die Einrichtung sehr leicht bewerksetelligen lässt. Dazu klickt man mit der rechten Maustaste in Kontrolleiste auf das Netzwerksysmbol und wählt “Netzwerkverbindung einrichten…". Damit startet der “Verbindungs-Editor” des Network-Managers. Eine neue Verbindung kreirt man mit dem Button “+ Hinzufügen”.

Unter Verbindungsname wählt man einen aussagekräfitigen Namen aus, hier im Beispiel “OnePlus-HotSpot”. Die SSID im Reiter Wi-Fi kann ebenso mit einem beliebigen frei wählbaren Namen belegt werden. In der Dropdownbox Modus muss Infrastruktur ausgewählt werden.

Screenshot 4

Im Reiter WiFi-Sicherheit wählt man WPA & WPA2 Personal im Feld Sicherheit aus und vergibt ein sicheres Passwort.

Screenshot 5

Im Reiter IPv4 kann man ggf. die Option Diese Verbindung benötigt IPv4 aktivieren (optional).

Screenshot 6

Im ersten Reiter Allgemeine Einstellungen können ggf. weitere Optionen gesetzt werden (optional, hier im Beispiel keine).

Screenshot 7

Mit OK abspeichern und es erscheint im Verbindungs-Editor der soeben erstellte Verbindungstyp “OnePlus-HotSpot”.

Zur einer Interverbindung braucht man jetzt nur noch die Verbindung aktivieren mit dem Button “Verbinden” bei markierter “OnePlus-HotSpot” Zeile. Ab diesem Zeitpunkt läuft der gesamte Datenverkehr ins Internet über diese eingerichtete Schnittstelle des Smartphones.

Screenshot 8



Quelle Teaser-Logo:
Icons erstellt von Smartline from www.flaticon.com