Fehler in Kmail beim Erzeugen eines IMAP Zugangs

Bei einer Neuinstalltion von KDE Neon (Useredition) ist mir beim Einrichten der KDE-Pim Suite Kontact/Kmail aufgefallen das ich keinen IMAP-Zugang mehr anlegen kann. Wenn man auf dem Button “Hinzufügen” klickt erzeugt man einen Eintrag in der Zugangsliste der Server, aber der Einstellungsdialog öffnet sich nicht wie gewohnt. Auch ein nachträgliches Konfigurieren über den Button “Bearbeiten” bewirkt nichts. Der quasi leere IMAP-Account bleibt Offline und funktioniert so natürlich nicht.

kmail Einstellungsdialog

Daraufhin habe ich im KDE-Bugtracker den Fehler gemeldet unter #379911 und ihn kmail2 zugeordnet. Laut einem Eintrag des Maintainers ist dies wohl auf das Backend Akonadi der KDE-Pim-Suite zurückzuführen. Der zugehörige Fehler #379155 wurde erstmals am 24. April 2017 im KDE-Bugtracker gemeldet.

Der Fehler ist gefixt laut den Eintragungen im Bugtracker. Allerdings geht aus Bugreport nicht hervor wann dies in KDE Neon behoben ist.

[Update]

Der Fehler wird laut dem Maintainer Alex Sidorenko im kommenden Release 17.04.2, das am 8. Juni 2017 veröffentlicht wird, behoben sein. Ich verfolge das weiter und werde hier berichten.

Hi Michael,

the upstream BZ says: “Pushed by arojas into branch ‘Applications/17.04’”

This essentially means that if Neon maintainers do not care about backporthing this bugfix to 17.04.1 (should be trivial), we will get the fixed package when 17.04.2 is released. According to

https://community.kde.org/Schedules/Applications/17.04_Release_Schedule

this is expected on Thursday, June 8, 2017

Alex