Installation des Brennprogramm K3b in KDE Neon

KDE Logo Bild: wikimedia.org


Da ich aktuell gerade zwei Audio-CD’s auf mein System bannen wollte musste ich mir Gedanken machen welches Brennprogramm ich auf meinem PC installieren wollte. KDE Neon ist hier systembedingt nur sehr rudimentär ausgestattet und kann mit keinerlei zusätzlichen Multimedia-Programmen aufwarten. Meine Wahl fiel da natürlich auf K3b.

Dazu habe die folgenden Pakete für die Installation ausgewählt:

  • k3b
  • k3b-i18n
  • kde-config-cddb
  • sox
  • xorriso


Als root eine Konsole geöffnet und oben genannte Programme installiert.

 # apt-get install k3b k3b-i18n kde-config-cddb sox xorriso

Der erste Start brachte dann unerwartet eine Ernüchterung. Es erschien einen Dialogbox die sinngemäß feststellte das erstens eine Audio MP3 Encoder (MP3 Audio Decoder plugin not found) fehlte und zweitens die “MAD MP3 decoding library” nicht installiert ist.

Solution: To enable MP3 support, please install the MAD MP3 decoding library as well as the K3b MAD MP3 decoder plugin (the latter may already be installed but not functional due to the missing libmad). Some distributions allow installation of MP3 support via an online update tool.

Nach kurzer Rechersche im Netz fand ich heraus das ich folgende Pakete nachinstallieren musste. lame ist der Audio MP3 Encoder und das Paket libk3b7-extracodecs sorgte für die MP3 Decoding-Funktionalität. Das Paket wodim empfiehlt sich ebenso zu installieren (Command line CD/DVD writing tool), da es im Hintergrund von K3b genutzt wird.

  • wodim
  • lame
  • libk3b7-extracodecs
 # apt-get install wodim lame libk3b7-extracodecs

Damit stand einer fehlerfreien Nutzung von K3b nichts mehr im Wege.

Weitere Informationen

K3b - KDE UserBase Wiki

K3b - Ubuntuusers-Wiki