Viele neue interessante Features fließen in die Version 5.16 von KDE Plasma ein

Der KDE-Blog Pointieststick.com berichtet in einem aktuellen Artikel (englisch) über die zahlreichen Verbesserungen für die demnächst erscheinende Plasma Version 5.16 und neuen Features. Sie sollen den KDE-Desktop weiter benutzerfreundlicher gestalten.

Vollkommen neu wurde das Plasma-Benachrichtigungssystem programmiert und bietet nun einen “Do Not Disturb-Modus” (siehe Screenshot 1), persistente Benachrichtigungen und eine verbesserte Historie bzgl. der Gruppierung von Nachrichten an. In Applikationen die den Vollbildmodus nutzen werden nun kritische Benachrichtungen angezeigt.


Neue Plasma Features 1
Quelle Screenshot: Pointieststick

Die Benachrichtigungen für die Kopiervorgänge von Dateien und von Downloads (Screenshots 2 und 3) wurden intelligenter und übersichtlicher gestaltet.


Neue Plasma Features 2
Quelle Screenshot: Pointieststick


Neue Plasma Features 3
Quelle Screenshot: Pointieststick

Der Unterpunkt “Benachrichtigungen” (Notifations) in den “System Settings” wurde grundlegend überarbeitet (Screenshot 4).


Neue Plasma Features 4
Quelle Screenshot: Pointieststick

Ein weiteres neues Feature unterstützt nun die Eimalpasswörter für OpenConnect VPNs (One-Time Passwords) im KDE.

Dolphin und das Places-Panel zeigen nun per FUSE gemountete Dateisyste an, inklusive der “Plasma Vaults”.


Neue Plasma Features 5
Quelle Screenshot: Pointieststick

Der Syntax-Highlightning-Stil in Kate, KDevelop und KTextEditor-basierte Applikationen wurde signifikant verbessert.

Zahlreiche weitere Neuerungen sind in dem Artikel von Pointieststick.com nachzulesen.

Bluelupo

Linuxfan - Blogger - Debian and KDE friend